JBL 7-Serie. Aktive Studiomonitore mit DSP-Filtern.

Mit der neuen JBL 7 Serie  präsentiert JBL äußerst kompakte Studiommonitore zur perfekten Abhörkontrolle, die höchsten audiophilen Ansprüchen genügen.

 

Typische Einsatzbereiche der bi-amp Studiomonitore sind Aufnahme- und Mischstudios, Post-Production, Broadcast Studios oder Audioschnittplätze. Durch den Einsatz der neuesten Generation von JBL Hochton- und Tieftontreibern wird eine hohe Dynamik und Schalldruck über einen sehr weiten Frequenzbereich erreicht.

 

Das Image Control Waveguide wurde für JBL`s neues Flaggschiff den M2 Master Reference Monitor entwickelt.  Das zum Patent angemeldete Design des Image Control Waveguide kontrolliert extrem präzise das Abstrahlverhalten im vertikalen und horizontalen Bereich und garantiert eine neutrale und exakte Wiedergabe über einen weiten Hörbereich. Außerdem ist der Abstrahlbereich extrem homogen, wodurch sich für den Anwender ein großer Abhör- und Bewegungsbereich (großer Sweet-Spot) sowie ein breites, tief gestaffeltes Stereobild mit präziser Mitte („Phantom-Center“) ergeben.

 

Die Studiomonitore verfügen über einen eingebauten DSP Prozessor der mit 192kHz und 32 Bit-floating arbeitet. Dieser Prozessor beinhaltet unter anderem 8 individuelle EQs, 12 Raum-EQs zur optimierung der Abhöre, Delay sowie 6 User Presets. Diese können über ein Display an der Rückseite eingestellt werden.

 

Als Inputs stehen eine analoger XLR- sowie ein digitaler AES3 XLR-Eingang (mit XLR "pass-through" Ausgang) zur Verfügung. Weiters können  die Monitore über eine RJ45 Schnittstelle in das HiQnet Netzwerk eingebunden werden.

Auf der Ober- und Unterseite des Gehäuses befinden sich Montagepunkte für optionale Halterungen.   

 

 

Hier geht es zur Produkseite der JBL 7-Serie